Zahnimplantate

Zahnimplantate

eine bewährte Behandlungsalternative

Was sind Zahnimplantate?

Zahnimplantate sind eine medizinisch erprobte und ästhetisch anspruchsvolle Alternative zu herkömmlichen Brücken und Prothesen. Schöne, natürliche Zähne sind wichtig für ein gepflegtes Äußeres und können Ihnen Vitalität und Selbstbewusstsein zurückgeben. Da Implantatversorgungen eher aussehen wie natürliche Zähne und sich auch so anfühlen, bieten sie im Vergleich zu traditionellen Behandlungsformen deutlich höheren Komfort und mehr Sicherheit. Unbeschwert essen, schmecken, frei sprechen und herzhaft lachen: Implantate verbessern die Lebensqualität.

146157f76b3

Wie funktionieren sie?

Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel aus Titan, die in den Kieferknochen eingesetzt wird, um an Stelle Ihrer fehlenden Zahnwurzel zu treten. Wenn der umgebende Knochen an das Implantat angewachsen ist, wird eine Zahnkrone auf dem Implantat befestigt. Dieser neue Zahn sieht aus, fühlt sich an und funktioniert wie Ihre natürlichen Zähne. Implantate bestehen aus Titan, einem Material, das biologisch verträglich ist.

Was sind die Vorteile?

Erhaltung der Anatomie.

Wenn Ihnen Zähne fehlen, beginnt sich der Knochen mit der Zeit abzubauen. Ausgeprägter Knochenverlust kann zur Rückbildung Ihrer Kieferkontur führen und Ihre Gesichtsstruktur verändern. Zahnimplantate können helfen, den Abbau des Kieferknochens zu verhindern, damit Ihr Gesicht sein natürliches Profil behält.

Erhalt Ihrer gesunden Zähne.

Als Alternativen zu Brücken machen Zahnimplantate das sonst erforderliche Beschleifen eines oder mehrerer gesunder Nachbarzähne überflüssig. Ihre eigenen, gesunden Zähne werden nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Sicherheit.

Auf eingeheilten Zahnimplantaten werden Kronen, Brücken und Prothesen sicher verankert. Das beseitigt die Hauptprobleme bei Prothesen, wie schlechter Sitz, Zahnfleischirritationen, Druckstellen und Schmerzen durch nahe dem Kieferkamm liegende Nerven. Das Ergebnis ist eine ästhetisch komfortable und zuverlässige Lösung, frei von Stress und Unannehmlichkeiten.

Was gehört zu einer Implantatbehandlung?

Eine Behandlung mit Zahnimplantaten besteht aus verschiedenen Abschnitten und kann sich je nach individueller Situation und Ausgangsbefund über einen Zeitraum von mehreren Monaten erstrecken. Zur Behandlung gehören folgende Abschnitte:

Diagnose und Beratung vor der Behandlung:

Nach sorgfältiger Beurteilung Ihrer zahn- und allgemein-medizinischenVorgeschichte entscheiden wir in Absprache mit Ihnen, ob Zahnimplantate die richtige Lösung für Sie sind. Wenn ja, klären wir Sie umfassend über Ihre Behandlungs- und Versorgungsmöglichkeiten sowie über die Kosten auf.

Vermessung:

Wenn Sie sich für Implantate entschieden haben, wird genau vermessen, welcher Implantattyp für Sie in Frage kommt und welche begleitenden Maßnahmen notwendig sind.

Einsetzen des Implantates:

Das Zahnimplantat wird in Ihren Kieferknochen eingesetzt, während Sie unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose sind. Im Laufe der nächsten Wochen wächst der Knochen an die Oberfläche des Implantates an und verankert es fest in dieser Position. Je nach Behandlungsplanung kann ein zusätzlicher kleiner Eingriff nach Ablauf der Einheilphase erforderlich sein, bei dem eine Öffnung angelegt wird, durch die Ihr künstlicher Zahn später fest mit dem Implantat verbunden wird.

Befestigung der Implantatprothetik:

In dieser Phase befestigen wir schmerzlos einen „Prothetikpfosten“ am Implantat. Es wird ein Abdruck genommen und kurz darauf ein künstlicher Ersatzzahn für die Wiederherstellung der Ästhetik und der Funktion eingesetzt.

Dr. Egon Müller Zahnarzt

Fritz-Gastreich-Str. 5
90765 Fürth

Telefon: 0911 979750
Fax: 0911 9797529
info@zahnarzt-ronhof.de

Telefonzeiten:
Sprechzeiten nach telefonischer Vereinbarung.
08.30 – 12.30 und Mo,Di; Do  14.30 – 17.45